Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 12605

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Mainz, Stadtbibl., Hs. I 23Codex239 gezählte Blätter (aus 5 Teilen zusammengebunden, I: 1-21, II: 22-64, III: 65-187, IV: 188-216, V: 218a-239)

Inhalt 

Lat. theologische Sammelhandschrift, darin dt.:
Meister Eckhart: 'Von abegescheidenheit' (Exzerpt) [Bl. 64v]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 205 mm
SchriftraumI: 210-240 x 135-160 mm
II: 250 x 160-170 mm
III: 220 x 150 mm
IV: 235-245 x 155-160 mm
V: 235 x 160 mm
Spaltenzahl2 (Bl. 64v, 140r-187v: 1; Bl. 196r/v: 4)
ZeilenzahlI: ca. 40-49
II: ca. 48-64
III: ca. 46-49
IV: ca. 44-50
V: ca. 38-44
EntstehungszeitEnde 14. Jh. (List/Powitz S. 55)
Schreibspracherheinfrk. (List/Powitz S. 55)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Gerhard List und Gerhardt Powitz, Die Handschriften der Stadtbibliothek Mainz, Bd. I: Hs I 1 - Hs I 150, Wiesbaden 1990, S. 54-60. [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
ArchivbeschreibungGustav Binz (1920) 7 Bll.
Mitteilungen von Eckhart Triebel
Manuel Bauer, September 2013