Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 12640

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]München, Hauptstaatsarchiv, Staatsverwaltung Nr. 1950Fragment10 Blätter
[b]Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Bibliothek, Hs. 15561Fragment12 Blätter (letzte Lage einer Handschrift)

Inhalt 

'Oberbayerisches Landrecht Kaiser Ludwigs des Bayern'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße295 x 220 mm
Schriftraum220 x 160 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl39-43
Entstehungszeitca. 1444-46 [Wasserzeichenanalyse] (Kurras S. 46)
Schreibsprachebair. (Kurras S. 46)

Forschungsliteratur 

Abbildungen[b] Farb-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Zweiter Teil: Die naturkundlichen und historischen Handschriften, Rechtshandschriften, Varia (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,2), Wiesbaden 1980, S. 46f. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDen Hinweis auf die kodikologische Zusammengehörigkeit des Münchner Fragments mit dem Nürnberger Fragment verdanken wir einer Mitteilung von Ulrich-Dieter Oppitz (Neu-Ulm) vom März 2017.
März 2018