Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 13517

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgf 751, Bl. 22Fragment2 Streifen eines Blattes

Inhalt 

Jacob van Maerlant: 'Spiegel historiael' (Biemans Nr. 15)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße340 x 240 mm
Schriftraum235 x 170 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl50
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit14. Jh. (Degering S. 103); 15. Jh. (Biemans S. 367)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Fragments
  • Biemans Tafel 15-1
Literatur
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 103. [online]
  • Jos A. A. M. Biemans, Onsen Speghele Ystoriale in Vlaemsche. Codicologisch onderzoek naar de overlevering van de Spiegel historiael van Jacob van Maerlant, Philip Utenbroeke en Lodewijk van Velthem, met een beschrijving van de handschriften en fragmenten, 2 Bde. (Schrift en Schriftdragers in de Nederlanden in de Middeleeuwen II), Leuven 1997, Bd. 2, S. 367f. (Nr. 15).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Februar 2012