Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 13638

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Prag, Nationalbibl., Cod. XVI.G.31Codex215 Blätter

Inhalt 

Geistliche Sammelhandschrift; darin u.a.:
Bl. 28v-33v = Olivier Maillard: Lehre über die Anfechtung des bösen Geistes
Bl. 33r-55r = Stephan Fridolin: Der geistliche Herbst
Bl. 97rv = Mönch von Salzburg: Lied (G 21) (n)
Bl. 100v-156v = 'Von der wahren Einkehr'
Bl. 163r-166v = 'Der Seele Kranz'

Kodikologie 

Blattgröße110 x 80 mm
Schriftraum75 x 60 mm
Zeilenzahl17-23
Entstehungszeit15./16. Jh. (Dolch Bl. 1)
Schreibsprachemd. (Dolch Bl. 1)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Walther Dolch, Katalog der deutschen Handschriften der k. k. öff. und Universitätsbibliothek zu Prag. I. Teil: Die Handschriften bis etwa z. J. 1550, Prag 1909, S. 92-94 (Nr. 154). [online]
  • Dietrich Schmidtke, Studien zur dingallegorischen Erbauungsliteratur des Spätmittelalters. Am Beispiel der Gartenallegorie (Hermaea N.F. 43), Tübingen 1982, S. 19, 51 (Nr. 33i), 270, Anm. 5.
  • Burghart Wachinger, Der Mönch von Salzburg. Zur Überlieferung geistlicher Lieder im späten Mittelalter (Hermaea N.F. 57), Tübingen 1989, S. 32f.
  • Rukopisné Fondy Centrálních a Cirkevních Knihoven v České Republice, Redaktor svazku: Marie Tošnerová (Průvodce Po Rukopisných Fondech V České Republice IV), Prag 2004 [Einführung in dt. Sprache unter dem Titel: Handschriften in den zentralen und kirchlichen Bibliotheken der Tschechischen Republik], S. 127 (Nr. 428).
ArchivbeschreibungWalther Dolch (1905) 13 Bll.
Mitteilungen von Bob Göhler
jw, November 2014