Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 13686

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Straßburg, National- und Universitätsbibl., ms. 2930 (früher L germ. 722.2°)Codex222 Blätter

Inhalt 

Geistliche Sammelhandschrift; darin u.a.:  
Konrad von Eberbach: 'Exordium magnum Cisterciense', deutsch

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße295 x 210 mm
Spaltenzahl2
BesonderheitenSchreiberin: suster Hilliken Kyesendaels (Bl. 222r; vgl. Wickersheimer S. 594)
Entstehungszeit1470 (Bl. 220v; vgl. Wickersheimer S. 594)
SchreibortSchwesternhaus Barbaragarten zu Rheinberg (vgl. Archivalia)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildungen bei Gallica [= Auswahl]
Literatur
  • Adolf Becker, Die deutschen Handschriften der Kaiserlichen Universitäts- und Landesbibliothek zu Straßburg (Katalog der Kaiserlichen Universitäts- und Landesbibliothek in Straßburg 6), Straßburg 1914, S. 119f. [online]
  • Ernest Wickersheimer, Strasbourg (Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques Publiques de France, Départements 47), Paris 1923, S. 574. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Ergänzender HinweisZu weiterführenden Informationen und Überlieferungszeugen zur Übersetzung des 'Exordium magnum' des Zisterziensers Konrad von Eberbach vgl. Klaus Graf: Eine Übersetzung (15. Jahrhundert) des Exordium magnum des Zisterziensers Konrad von Eberbach, in: Archivalia vom 24. Mai 2020 https://archivalia.hypotheses.org/123536.
Mitteilungen von Klaus Graf
jw, Mai 2020