Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 13944

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Thorn / Toruń, Universitätsbibl., Rps 144/IVCodex249 Blätter

Inhalt 

Weltchronikkompilation [aus 'Christherre-Chronik' mit einer Fortsetzung aus Rudolf von Ems: 'Weltchronik' (K)]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße360 x 250 mm
Schriftraum255 x 165 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl41
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitEnde 14. Jh. (nach 1377) (Plate [2005] S. 167); 2. Hälfte 14. Jh. (Päsler [2020] S. 55)
Schreibspracheostmd. (Päsler [2000] S. 77)
SchreibortDeutschordens-Burg Osterode bei Allenstein (Polen) (?) (vgl. Plate [2005] S. 169); Königsberg (?) (Päsler [2020] S. 55)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Gärtner/Plate/Schwabbauer S. 53 [= Bl. 36v]
  • Plate Abb. 7 [= Bl. 70v], Abb. 8 [= Bl. 145r]
Literatur
  • Emil Steffenhagen, Die altdeutschen Handschriften zu Königsberg, in: ZfdA 13 (1867), S. 501-574, hier S. 512-514 (Nr. III) (mit Textproben). [online]
  • Emil Steffenhagen, Catalogus codicum manuscriptorum bibliothecae Regiae et Universitatis Regimontanae, Bd. II, Königsberg 1872 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 58 (Nr. CCCXVII). [online]
  • Ralf Plate, Zum Verbleib mittelalterlicher deutscher Handschriften der ehemaligen Königsberger Bibliotheken. Mit einem vorläufigen Verzeichnis der Handschriften in der Universitätsbibliothek Thorn, in: Berichte und Forschungen. Jahrbuch des Bundesinstituts für ostdeutsche Kultur und Geschichte 1 (1993), S. 93-111, hier S. 107.
  • Kurt Gärtner, Ralf Plate, Monika Schwabbauer, Zur Ausgabe der "Christherre-Chronik" nach der Göttinger Handschrift SuUB, Cod. 2° Philol. 188/10 (olim Gotha, Membr. I 88), in: Editionsberichte zur mittelalterlichen deutschen Literatur. Beiträge der Bamberger Tagung 'Methoden und Probleme der Edition mittelalterlicher deutscher Texte' 26.-29. Juli 1991, hg. von Anton Schwob (Litterae 117), Göppingen 1994, S. 43-56, hier S. 45, 53.
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 108 (Nr. 138).
  • Ralf G. Päsler, Katalog der mittelalterlichen deutschsprachigen Handschriften der ehemaligen Staats- und Universitätsbibliothek Königsberg. Nebst Beschreibungen der mittelalterlichen deutschsprachigen Fragmente des ehemaligen Staatsarchivs Königsberg. Auf der Grundlage der Vorarbeiten Ludwig Deneckes, hg. von Uwe Meves (Schriften des Bundesinstituts für ostdeutsche Kultur und Geschichte 15), München 2000, S. 76-78.
  • Ralf G. Päsler, Deutschsprachige Sachliteratur im Preußenland bis 1500. Untersuchungen zu ihrer Überlieferung (Aus Archiven, Bibliotheken und Museen Mittel- und Osteuropas 2), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 185.
  • Ralf Plate, Die Überlieferung der 'Christherre-Chronik' (Wissensliteratur im Mittelalter 28), Wiesbaden 2005, S. 41 (Nr. 75), 167-171.
  • Marta Czyżak, Katalog rękopisów średniowiecznych Biblioteki Uniwersyteckiej w Toruniu, Toruń 2016, S. 386-389.
  • Ralf G. Päsler, Die "literarischen" deutschsprachigen Handschriften des Deutschen Ordens im Preußenland. Probleme und Fragen aus überlieferungsgeschichtlicher Sicht, in: Schriftlichkeit im Preußenland, hg. von Marie-Luise Heckmann und Jürgen Sarnowsky (Tagungsberichte der Historischen Kommission für ost- und westpreußische Landesforschung 30), Osnabrück 2020, S. 43-62, hier S. 55.
ArchivbeschreibungEmil Ettlinger (1911) 4 Bll.
Manuel Bauer, Mai 2017