Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14534

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Den Haag / 's-Gravenhage, Königl. Bibl., Cod. 133 F 1Codex187 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-5r = 'Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae', nl. (N14)
Bl. 5r-51r = 'Stationes ecclesiarum urbis Romae', nl. (N14)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße140 x 103 mm
Schriftraum80 x 60 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl14
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Miedema [1996] S. 154)
Schreibsprachemndl. (Miedema [1996] S. 154)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung im Internet [= Bl. 1r, 185r]
Literatur
(Hinweis)
  • Catalogus codicum manuscriptorum Bibliothecae Regiae, Vol. I: Libri theologici, Hagae Comitum 1922, S. 73 (Nr. 347). [online]
  • Nine Robijntje Miedema, Die 'Mirabilia Romae'. Untersuchungen zu ihrer Überlieferung mit Edition der deutschen und niederländischen Texte (MTU 108), Tübingen 1996, S. 154.
  • Nine Robijntje Miedema, Die römischen Kirchen im Spätmittelalter nach den 'Indulgentiae ecclesiarum urbis Romae' (Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom 97), Tübingen 2001, S. 108-110.
  • Medieval Manuscripts in Dutch Collections (MMDC) , >>> Direktlink zur Hs. [online]
Archivbeschreibung---
Juni 2021