Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14916

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Weimar, Herzogin Anna Amalia Bibl., Cod. Fol. 416CodexI + 181 + I Blätter

Inhalt 

Rudolf von Ems: 'Weltchronik' [darin Bl. 3va-5vb: 'Adam und Eva' ('Adams Klage')]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße395 x 280 mm
Schriftraum290-300 x 200-210 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl42-58
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheiten12 ungerahmte Federzeichnungen und Raum für 189 Illustrationen ausgespart (vgl. Günther S. 356)
Entstehungszeitum 1400, 11 der 12 Federzeichnungen Anfang 2. Hälfte 15. Jh. (Günther S. 355f.)
Schreibsprachemittel- oder südbair. (Jaurant S. 230)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Kratzsch S. 58 (Abb. 30) [= Bl. 2rb] (Ausschnitt)
  • von Bloh Abb. 117 [= Bl. 2r]
Literatur
  • August Friedrich Christian Vilmar, Die zwei Recensionen und die Handschriftenfamilien der Weltchronik Rudolfs von Ems, Marburg 1839, S. 40f. (Nr. 8). [online]
  • Gustav Ehrismann (Hg.), Rudolfs von Ems Weltchronik. Aus der Wernigeroder Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 20), Berlin 1915 (Nachdruck Dublin/Zürich 1967), S. IX (Nr. 57). [online]
  • Konrad Kratzsch, Alte Handschriften aus der Zentralbibliothek der Deutschen Klassik (Weimar, Tradition und Gegenwart 34), Weimar 1980, S. 52, 58f., 61f.
  • Ute von Bloh, Die illustrierten Historienbibeln. Text und Bild in Prolog und Schöpfungsgeschichte der deutschsprachigen Historienbibeln des Spätmittelalters (Vestigia Bibliae 13/14), Bern 1993, S. 191.
  • Jörn-Uwe Günther, Die illustrierten mittelhochdeutschen Weltchronikhandschriften in Versen. Katalog der Handschriften und Einordnung der Illustrationen in die Bildüberlieferung (tuduv-Studien, Reihe Kunstgeschichte 48), München 1993, S. 355-358 (Nr. 46).
  • Danielle Jaurant, Rudolfs 'Weltchronik' als offene Form. Überlieferungsstruktur und Wirkungsgeschichte (Bibliotheca Germanica 34), Tübingen/Basel 1995, S. 230-237.
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 99 (Nr. 116).
  • Franzjosef Pensel, Die deutschen Handschriften des Mittelalters und der Neuzeit (in Auswahl), Bd. 1: Die Signaturengruppen Fol max, Fol, Q und Oct (Bibliographien und Kataloge der Herzogin Anna Amalia Bibliothek zu Weimar), Weimar 2000.
ArchivbeschreibungFritz Behrend (1912) 3 Bll.
Daniel Könitz, März 2008