Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15032

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Osnabrück, Bischöfl. Archiv, Hs. Gertrudenberg 7Fragment2 Blätter

Inhalt 

'Seelentrost' / 'Großer Seelentrost' (Os)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße280 x 205 mm
Schriftraum210 x 150 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl35-38
Besonderheitenalte Blattzählung iiij und v
Entstehungszeitum 1450 (Beckers S. 73); Mitte 15. Jh. (Kühne/Tönnies/Haucap S. 59)
Schreibsprachewestl. Mnd. (westfäl.) (Beckers S. 73, Kühne/Tönnies/Haucap S. 59)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Hartmut Beckers, Mittelniederdeutsche und mittelniederländische Handschriften des bischöflichen Archivs zu Osnabrück, in: Osnabrücker Mitteilungen 78 (1971), S. 55-80, hier S. 73f.
  • Udo Kühne, Bernhard Tönnies und Anette Haucap, Handschriften in Osnabrück. Bischöfliches Archiv, Gymnasium Carolinum, Bischöfliches Generalvikariat, Kulturgeschichtliches Museum, Niedersächsisches Staatsarchiv, Diözesanmuseum, Pfarrarchiv St. Johann (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen. Kurzkatalog 2), Wiesbaden 1993, S. 59. [online]
Archivbeschreibung---
Februar 2010