Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15387

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Jena, Universitäts- und Landesbibl., Ms. El. f. 57Codex222 Blätter

Inhalt 

Juristische Sammelhandschrift; darin.:
Bl. 1r = Schreibübungen und Federproben (Verse und Wendungen) (lat./dt.)
Bl. 1v = leer
Bl. 2r-2v = Schluss von: Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' mit Glosse (Nachtrag gehört zwischen Bl. 124r und 124v)
Bl. 3ra-138ra = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' mit Glosse, 'Magdeburger Dienstrecht' (Bl. 126ra-rb)
Bl. 138rb-150va = 'Richtsteig Lehnrechts'
Bl. 150vb-151va = Hermann von Oesfeld: 'Cautela', dt.
Bl. 151va-151vb = Hermann von Oesfeld: 'Premis', dt.
Bl. 151vb-164vb = 'Weichbildrecht' ('Weichbild-Vulgata' oder 'Sächsisches Weichbild')
Bl. 165ra-182vb = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel', lat.
Bl. 183ra-200ra = Johannes von Buch: 'Richtsteig Landrechts'
Bl. 200rb-200vb = leer
Bl. 201ra-221vb = 'Sachsenspiegelglosse' (Lehnrecht)
Bl. 222ra-rb = Johannes Klenkok: Decadicon contra decem errores speculi Saxonum (Articuli rebrobati)
Bl. 222v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße350 x 255-260 mm
Schriftraum260-269 x 180-190 mm
Spaltenzahl2 (Bl. 2: 1)
Zeilenzahl37-57
EntstehungszeitAnfang 15. Jh. (Pensel S. 268)
Schreibsprachemd.

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Kaufmann Abb. 2, 3 [= Bl. 126r, 201r]
Literatur
(Hinweis)
  • Lorenz Stech, Die Dienstrechte von Magdeburg und Hildesheim, Diss. Göttingen 1969, S. 5f. (Nr. 547).
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der altdeutschen und ausgewählter neuerer deutscher Handschriften in der Universitätsbibliothek Jena (Deutsche Texte des Mittelalters 70/2), Berlin 1986, S. 268-271. [online]
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 576f. (Nr. 735).
  • Bernhard Tönnies, Die Handschriften der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena, Bd. 1: Die mittelalterlichen lateinischen Handschriften der Electoralis-Gruppe, Wiesbaden 2002, S. 155-157.
  • Frank-Michael Kaufmann (Hg.), Glossen zum Sachsenspiegel-Lehnrecht. Die kürzere Glosse, Teil 1 (MGH Fontes iuris Germanici antiqui, Nova series VIII,1), Hannover 2006, S. XXXIX-XLII (Sigle J), Abb. 2, 3. [online]
ArchivbeschreibungHans Pyritz (1929) 19 Bll.
Mitteilungen von Joachim Ott, Sine Nomine, Ulrich-Dieter Oppitz
Jürgen Wolf, Mai 2015