Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15398

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Jena, Universitäts- und Landesbibl., Ms. Prov. f. 155aFragment1 Blatt
[b]Leiden, Universitätsbibl., LTK 215Fragment1 Blatt
[c]Leiden, Universitätsbibl., LTK 1089Fragment4 Blätter
[d]Utrecht, Universitätsbibl., Ms. 1334Fragment2 Querstreifen von 2 Blättern

Inhalt 

'Rosenroman' ('Die zweite Rose') (B)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße255 x 160 mm
Schriftraum220 x ca. 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl40
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeitca. 1350 (Rheinheimer S. 261, 263f.); Ende 14. Jh. (Pensel S. 364)
Schreibsprachefläm. (Rheinheimer S. 261, 263f., 268)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Pieter Anton Tiele, Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Universitatis Rheno-Trajectinae, Bd. 1, Utrecht 1887, S. 317f. [online]
  • Gerard Isaac Lieftinck, Codicum in finibus Belgarum ante annum 1550 conscriptorum qui in bibliotheca universitatis asservantur (Bibliotheca universitatis Leidensis, Codices manuscripti V) pars I, Lugduni Batavorum 1948, S. 24f. [online]
  • Robrecht Lievens, Middelnederlandse handschriften in Oost-Europa (Leonard Willemsfonds I), Gent 1963, S. 84 (Nr. 58).
  • Melitta Rheinheimer, Rheinische Minnereden. Untersuchungen und Edition (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 144), Göppingen 1975, S. 237-239, 261, 263f., 268.
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der altdeutschen und ausgewählter neuerer deutscher Handschriften in der Universitätsbibliothek Jena (Deutsche Texte des Mittelalters 70/2), Berlin 1986, S. 364. [online]
Archivbeschreibung[a] Fritz Behrend (1917) 1 Bl.
[b], [c], [d] ---
Mitteilungen von Sine Nomine
Melitta Rheinheimer, Juni 2012