Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1544

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Krakau, Bibl. Jagiellońska, Berol. mgq 665Fragment1 Doppelblatt

Inhalt 

'Albanus'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße152 x 92 mm
Schriftraum130-135 x 69-76 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl24
VersgestaltungVerse nicht abgesetzt
Entstehungszeit2. Viertel 13. Jh.
Schreibsprachenördl. Moselfrk. (Kraus S. 210)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSalzer S. 135 [= Bl. 1v]
Literatur
  • Karl Lachmann, Über drei Bruchstücke niederrheinischer Gedichte aus dem zwölften und aus dem Anfange des dreizehnten Jahrhunderts, in: Phil.-hist. Abhandlungen der Königl. Akademie der Wissenschaften zu Berlin aus dem Jahre 1836, Berlin 1838, S. 159-190 [wieder in: Kleinere Schriften zur deutschen Philologie von Karl Lachmann, hg. von Karl Müllenhoff (Kleinere Schriften von Karl Lachmann 1), Berlin 1876, S. 519-547]. [Ausg. 1838 online]
  • Carl Kraus (Hg.), Deutsche Gedichte des zwölften Jahrhunderts, Halle 1894, S. 41-45, 197-217 (mit Abdruck). [online]
  • Anselm Salzer, Illustrierte Geschichte der Deutschen Literatur von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, Bd. I, München 1912, S. 135 (mit Teilabdruck).
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 119. [online]
  • Friedrich Maurer (Hg.), Die religiösen Dichtungen des 11. und 12. Jahrhunderts, Bd. III, Tübingen 1970, S. 605-612 (mit Abdruck).
  • Karin Morvay, Die Albanuslegende. Deutsche Fassungen und ihre Beziehungen zur lateinischen Überlieferung (Medium Aevum 32), München 1977, S. 72f.
  • Nigel F. Palmer, Manuscripts for reading: The material evidence for the use of manuscripts containing Middle High German narrative verse, in: Orality and Literacy in the Middle Ages. Essays on a Conjunction and its Consequences in Honour of D. H. Green, hg. von Mark Chinca und Christopher Young, Turnhout 2005, S. 67-102, hier S. 100 (Nr. 79).
  • Manuscripta.pl – A guide to medieval manuscript books in Polish collections [MSPL 03706]. [online]
ArchivbeschreibungK. Vogtherr (1934) 2 Bll.
April 2021