Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15488

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Koblenz, Landeshauptarchiv, Best. 701 Nr. 282Codex143 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 143v = Vokabular, lat.-nd. [Nachtrag des 15. Jh.s]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210 x 150 mm
EntstehungszeitLat. Texte: um 1400-1410 (Overgaauw S. 352)
Schreibsprachend. (Overgaauw S. 353)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Eef Overgaauw, Die nichtarchivischen Handschriften der Signaturengruppe Best. 701 Nr. 191-992 (Mittelalterliche Handschriften im Landeshauptarchiv Koblenz 2), Wiesbaden 2002, S. 352f.
Archivbeschreibung---
August 2009