Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15500

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Koblenz, Landeshauptarchiv, Best. 701 Nr. 169Codexnoch 194 Blätter (aus 2 Teilen zusammengebunden, I: Bl. 1-143; II: Bl. 144-194)

Inhalt 

Bl. 144r-194v = Epistolar

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße205 x 145 mm
Schriftraum140-155 x 95-105 mm
Zeilenzahl25-30
EntstehungszeitI: um 1395; II: 1. Viertel 15. Jh. (Meckelnborg S. 363)
SchreibspracheII: südrheinfrk. (Meckelnborg S. 367)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Christina Meckelnborg, Die nichtarchivischen Handschriften der Signaturengruppe Best. 701 Nr. 1-190, ergänzt durch die im Görres-Gymnasium Koblenz aufbewahrten Hs. A, B und C (Mittelalterliche Handschriften im Landeshauptarchiv Koblenz 1), Wiesbaden 1998, S. 363-367. [online]
Archivbeschreibung---
sw, Dezember 2021