Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 15835

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 656CodexIV + 1130 Seiten

Inhalt 

Sammelband historischer und humanistischer Kollektaneen, lat./dt., darin:
S. 585-605, 623-657 = Alanus ab Insulis: 'Liber parabolarum', dt. [Druckabschrift]
S. 787-882 (Sonderheft) = Konrad Kügelin: 'Vita der Elsbeth Achler von Reute' (G)

Kodikologie 

Blattgrößeca. 190 x 155 mm
Entstehungszeit15.-17. Jh. (Scarpatetti S. 293)
S. 787-882: Anfang 17. Jh. (Bihlmeyer S. 92)
Schreibsprachewegen Ausgleichserscheinungen nicht eindeutig bestimmbar (Köck S. 23)

Forschungsliteratur 

Literatur
(in Auswahl)
  • Gustav Scherrer, Verzeichniss der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 214. [online]
  • Karl Bihlmeyer, Die schwäbische Mystikerin Elsbeth Achler von Reute († 1420) und die Überlieferung ihrer Vita, in: Festgabe Philipp Strauch zum 80. Geburtstage, hg. von Georg Baesecke und Ferdinand Joseph Schneider (Hermaea 31), Halle (Saale) 1932, S. 88-109, hier S. 92. [online]
  • Werner Köck, Vita der seligen Elisabeth von Reute. Text, Wortindex und Untersuchungen, Diss. Innsbruck 1972, S. 22f.
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Die Handschriften der Stiftsbibliothek St. Gallen, Bd. 1: Abt. IV, Codices 547-669. Hagiographica, Historica, Geographica, 8.-18. Jahrhundert, Wiesbaden 2003, S. 293-299.
Archivbeschreibung---
Klaus Graf / Christine Glaßner (Wien), Februar 2010