Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 15917

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Gent, Universitätsbibl., Hs. 896Codex208 Blätter

Inhalt 

Bl. 2r-145r = 'Südmittelniederländische Legenda aurea' (Sommerstück)
Bl. 163ra-168va = 'Adelheid'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße215 x 140 mm
Schriftraum150-160 x 100 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahlwechselnd
EntstehungszeitMitte 15. Jh. (vgl. Reynaert S. 47)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 70.
  • Joris Reynaert, Catalogus van de Middelnederlandse handschriften in de Bibliotheek van de Rijksuniversiteit te Gent, Bd. II,1: De handschriften verworven na 1852 (Werken uitgegeven door de Faculteit van de Letteren en Wijsbegeerte 182), Gent 1996, S. 47-51. [online]
Archivbeschreibung---
trk, August 2021