Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16054

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Eisleben, Bibl. der Andreaskirche, Sign. ?Fragment2 Querstreifen

Inhalt 

Jacob van Maerlant: 'Rijmbijbel'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Spaltenzahl2
Schreibsprachemndl. (Westphal S. 3)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • R. Westphal, Eislebener Bruchstücke einer Handschrift von Jacob van Maerlant's Rymbybel, in: Symbolae Islebienses. Festschrift zur Einweihung des neuen Gymnasialgebäudes am 31. October 1883, Eisleben 1883 (mit Abdruck) [online]
  • Robrecht Lievens, Middelnederlandse handschriften in Oost-Europa (Leonard Willemsfonds I), Gent 1963, S. 60 (Nr. 26)
  • Konrad von Rabenau, Die Geschichte der Kirchenbibliothek von St. Andreas in Eisleben als Spiegel der Kirchengeschichte des Mansfelder Landes, in: Herbergen der Christenheit. Jahrbuch für deutsche Kirchengeschichte / Beiträge zur deutschen Kirchengeschichte 15 (1985/86), S. 91-103, hier S. 102, Anm. 50
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Falk Eisermann, Sine Nomine
Dezember 2017