Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16430

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Brüssel, Königl. Bibl., ms. 3809-12 (Kat.-Nr. 6688)Codex189 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-42r = 'Kleines Kaiserrecht'
Bl. 42v-44 = Sachsenspiegelglosse (Exzerpte)
Bl. 45-138v = 'Schwabenspiegel' (mit Register)
Bl. 139-187v = 'Buch der Könige' [s.u. Ergänzender Hinweis]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße292 x 213 mm
Spaltenzahl2
BesonderheitenSchreibernennung auf Bl. 187v: Thilmann de Burtringen (?)
Entstehungszeit1449 (vgl. Bl. 187v)
Schreibsprachemittelfrk. (Homeyer S. 45, Oppitz S. 431, Kaufmann S. 1529)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Masai/Wittek pl. 536 [ = Bl. 187v, 180r (jeweils Ausschnitte)]
  • Munzel-Everling S. 265 [= Bl. 1r] (in Farbe)
Literatur
  • Franz Joseph Mone, Handschriften deutscher Rechtsbücher, in: Anzeiger für Kunde der teutschen Vorzeit 4 (1835), Sp. 300-303, hier Sp. 303 (Nr. 2) [als "Nr. 1101a" bezeichnet]. [online]
  • Joseph van den Gheyn et Eugène Bacha, Catalogue des Manuscrits de la Bibliothèque Royale de Belgique, Tome 9: Histoire de Belgique: Flandre, Hainaut, Liége, Limbourg, Luxembourg et Namur, Brüssel 1909, S. 396 (Nr. 6688). [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 45 (Nr. 216).
  • François Masai et Martin Wittek, Manuscrits datés conservés en Belgique, Tome III: 1441-1460, Manuscrits conservés à la Bibliothèque Royale Albert Ier Bruxelles, Bruxelles-Gand 1978, S. 47f. (Nr. 292) und pl. 536.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 431f. (Nr. 323).
  • Frank-Michael Kaufmann (Hg.), Glossen zum Sachsenspiegel-Landrecht. Buch'sche Glosse (MGH Fontes iuris Germanici antiqui, Nova series VII,3), Hannover 2002, S. 1529 (Nr. 45). [online]
  • Martin Wittek, Inventaire des manuscrits de papier du XVe siècle conservés à la Bibliothèque Royale de Belgique et de leurs filigranes, Tome II: Manuscrits datés (1441-1460), Bruxelles 2004, S. 31f. (Nr. 133) und Literaturangaben S. 96f. (Nr. 133).
  • Dietlinde Munzel-Everling, Das Kleine Kaiserrecht. Text und Analyse eines mittelalterlichen Rechtsbuches, Wiesbaden 2019, S. 262-265.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisUm welchen Text es sich auf Bl. 139-187 handelt, bedarf der Klärung: Während im Explizit auf Bl. 187v (und diesem folgend im Handschriftenkatalog) ausdrücklich die 'Vitas Patrum' bzw. 'Das buch vitas Patrum' angeführt werden, wird dieser Text in der einschlägigen Rechtsliteratur als 'Buch der Könige' identifiziert.
Mitteilungen von Thomas Falmagne, Sine Nomine, Ulrich-Dieter Oppitz
Juni 2020