Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16555

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Akc 1955/193Fragment18 Falzstreifen (= Teile von 2 Blättern)

Inhalt 

Frauenlob (Br 1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße230 x 160 mm
Spaltenzahl2
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh. (Haustein/Stackmann S. 14)
Schreibspracheschles. (Haustein/Stackmann S. 14)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 158.
  • Jens Haustein und Karl Stackmann (Hg.), Sangsprüche in Tönen Frauenlobs. Supplement zur Göttinger Frauenlob-Ausgabe. Unter Mitarbeit von Thomas Riebe und Christoph Fasbender, 2 Teile (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, Philol.-Hist. Klasse III,232), Göttingen 2000, S. 14.
Archivbeschreibungvorhanden
Ergänzender HinweisKurzbeschreibung in der Digitalen Bibliothek Wrocław
Dorothea Heinig (Marburg), März 2011