Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 17133

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 692 Helmst.Codex265 Blätter

Inhalt 

Lat.- dt. Sammelhandschrift, darin:
Bl. 166r = 'Vocabularius Theutonicus' (w4)
Bl. 167ra-189ra = 'Vocabularius Theutonicus' (w5)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210 x 150 mm
Entstehungszeit1461 (Bl. 189r) und 1462 (Bl. 25v)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Otto von Heinemann, Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Erste Abtheilung: Die Helmstedter Handschriften II, Wolfenbüttel 1886 (Nachdruck unter dem Titel: Die Helmstedter Handschriften, Bd. 2: Codex Guelferbytanus 501 Helmstadiensis bis 1000 Helmstadiensis [Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 2], Frankfurt a.M. 1965), S. 144-146. (Nr. 756). [online]
  • Ernst Bremer unter Mitwirkung von Klaus Ridder, Vocabularius optimus, Bd. I: Werkentstehung und Textüberlieferung, Register (Texte und Textgeschichte 28), Tübingen 1990, S. 41.
  • Annette Poppenborg, Ein bislang übersehenes Textzeugenfragment des 'Vocabularius Theutonicus' in der Handschrift Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 692 Helmst., in: westfeles vnde sassesch. Festgabe für Robert Peters zum 60. Geburtstag, hg. von Robert Damme und Norbert Nagel, Bielefeld 2004, S. 223-238.
  • Robert Damme, 'Vocabularius Theutonicus'. Überlieferungsgeschichtliche Edition des mittelniederdeutsch-lateinischen Schulwörterbuchs, Bd. 1: Einleitung und Register, Bd. 2: Text A-M, Bd. 3: Text N-Z (Niederdeutsche Studien 54,1-3), Köln/Weimar/Wien 2011, hier Bd. 1, S. 80-83.
Archivbeschreibungvorhanden
Dorothea Heinig (Marburg), März 2011