Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 17391

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Riga, Akademische Bibl. der Universität Lettlands, Inv.-Nr. 6655FragmentEine Spalte eines Blattes

Inhalt 

Bibelübersetzung

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße245 x ca. [70-80] mm
Schriftraumca. 190 x <115> mm
Spaltenzahl<2>
Zeilenzahl28 (nicht 29, wie bei Stammler [Archivbeschreibung] irrtümlich angegeben)
Entstehungszeit2. Hälfte 14. Jh. (Stammler [Archivbeschreibung])
Schreibsprachemd. (Stammler [Archivbeschreibung])

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildungen im Internet: recto / verso
Literatur
  • Wolfgang Stammler, Apostelgeschichte 27 in nautischer Beleuchtung und die ostdeutsche Bibelübersetzung des Mittelalters, in: Greifswalder Studien zur Lutherforschung und neuzeitlichen Geistesgeschichte 4, Berlin 1931, S. 3-15 (mit Abdruck).
  • Jürgen Wolf, Ein deutsches Mittelalter in Lettland. Kulturraumprojektionen zwischen Mittelalter und Gegenwart, in: Deutsch-Baltischer Kulturtransfer. Beiträge einer Tagung zur Perspektivierung der nordosteuropäischen Literatur- und Kulturbeziehungen vom 3.-4. September 2012 in Daugavpils. Hg. von Dirk Baldes und Inta Vingre, Daugavpils 2013, S. 73-85, hier S. 76 u. 78.
ArchivbeschreibungWolfgang Stammler (1923) 1 Bl. (unter dem alten Aufbewahrungsort)
Mitteilungen von Ralf G. Päsler
Zivile Vagonyte (Münster), Juli 2014