Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 17450

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Chantilly, Musée Condé, Ms. 35 (olim 1455)Codex177 Blätter

Inhalt 

Michael de Massa: 'Vita Christi', zweite (moselfrk.) Übersetzung (Cha)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße240 x 170 mm
Spaltenzahl1
Besonderheitenmit 40 Miniaturen
EntstehungszeitAnfang 15. Jh. (Meurgey S. 74)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Meurgey Planches XLVIII-XLIX
  • 44 Farbabbildungen im Internet (Recherche >> Musée: Chantilly, musée Condé + Numéro d'inventaire/Cote cliché: Ms35* [Stern zur Rechtstrunkierung unbedingt benützen, da sonst nicht alle Bilder angezeigt werden])
  • 13 Farbabbildungen im Internet
Literatur
  • Chantilly, Le Cabinet des Livres, Manuscrits, Tome I: Théologie - Jurisprudence - Sciences et Arts (Institut de France, Musée Condé), Paris 1900, S. 33f. [online]
  • Jacques Meurgey, Les principaux manuscrits à peintures du Musée Condé à Chantilly, Paris 1930, S. 74f. (als "Notice 33. Ms. no 1455, No 35 du Catalogue" bezeichnet) und Planches XLVIII-XLIX.
  • Karl-Ernst Geith, Die Leben Jesu-Übersetzung der Schwester Regula aus Lichtenthal, in: ZfdA 119 (1990), S. 22-37, hier S. 29 (als "Notice 33, Ms. 1455" bezeichnet).
  • Karl-Ernst Geith, Lateinische und deutschsprachige Leben Jesu-Texte. Bilanz und Perspektiven der Forschung, in: Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft 12 (2000), S. 273-289, hier S. 282 (als "Notice 33, Ms. 1455" bezeichnet).
Archivbeschreibung---
cg, Juni 2011