Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1795

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Basel, Universitätsbibl., Cod. N I 1, 127a (früher z.T. Cod. N I 2, 152)FragmentZwei Doppelblätter und ein Einzelblatt
[b]Halle (Saale), Archiv der Franckeschen Stiftungen, Hss.-Hauptabt. P 3a.bFragmentZwei Blätter

Inhalt 

Wolfram von Eschenbach: 'Willehalm' (Fragm. 47) [= b]
Ulrich von Türheim: 'Rennewart' (Fragm. 17) [= a]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße290 x 212 mm
Schriftraumca. 230 x 160 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl36
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitEnde 14. Jh. (Klein S. 472)
Schreibsprachealem. (Klein S. 472)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Franz Öhler, Fragment des Wilhalm von Orleans von Wolfram von Eschenbach, in: Serapeum 10 (1849), S. 298-304 (mit Abdruck von [b]). [online]
  • Johannes Schmidt, Die Manuscripte der Waisenhaus-Bibliothek, in: Programm der Lateinischen Hauptschule in Halle für das Schuljahr 1875-1876, Halle 1876, S. 17-22, hier S. 17f.
  • Johannes Schmidt, Bruchstücke einer neuen Handschrift von Wolframs Willehalm, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 8 (1877), S. 227-238 (mit Abdruck von [b]). [online]
  • Konrad Zwieržina, Notiz, in: AfdA 13 (1887), S. 188f. [online]
  • Alfred Hübner (Hg.), Ulrich von Türheim: Rennewart. Aus der Berliner und Heidelberger Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 39), Berlin 1938 (Nachdruck Berlin/Zürich 1966), S. XV (Sigle X).
  • Friedrich Ranke, Rezension über: Ulrich von Türheim, Rennewart, hg. von Alfred Hübner (Deutsche Texte des Mittelalters 39), Berlin 1938, in: AfdA 61 (1942), S. 9-16, hier S. 15f. (mit Teilkollation von [a]).
  • Werner Schröder und Heinz Schanze, Neues Gesamtverzeichnis der Handschriften von Wolframs 'Willehalm', in: ZfdA 91 (1961/62), S. 201-226, hier S. 217 (Nr. 47).
  • Werner Schröder (Hg.), Wolfram von Eschenbach, Willehalm, Berlin/New York 1978, S. LVIf.
  • Betty C. Bushey, Nachträge zur 'Willehalm'-Überlieferung, in: Studien zu Wolfram von Eschenbach. Festschrift für Werner Schröder zum 75. Geburtstag, hg. von Kurt Gärtner und Joachim Heinzle, Tübingen 1989, S. 359-380, hier S. 373.
  • Klaus Klein, Neues Gesamtverzeichnis der Handschriften des 'Rennewart' Ulrichs von Türheim, in: Wolfram-Studien XV (1998), S. 451-493, hier S. 472f.
  • Bernd Bastert, Helden als Heilige. Chanson de geste-Rezeption im deutschsprachigen Raum (Bibliotheca Germanica 54), Tübingen/Basel 2010, S. 467, 476.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 982, 1000.
Archivbeschreibung[a] Carl Roth (1911) 3 Bll. [Teilbeschreibung]; Carl Roth (1912) 3 Bll. [Teilbeschreibung]; Gustav Binz (1936) 7 Bll. [Gesamtbeschreibung]
[b] K. Weiske und H. Brauer (1923) 2 + 2 Bll.
Januar 2012