Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18333

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
New York, The Morgan Libr., MS M.739Codex183 Blätter

Inhalt 

Gebetbuch
Bl.1r-7r = Kalendarium
Bl. 7v-24v = Bilderzyklus zum Alten und Neuen Testament mit deutschen Tituli/Beischriften
Bl. 25r-43r = Matutin und Laudes des Officium parvum BMV (mit der Rubrik "Cursus Sancte Marie")
Bl. 43v-101v = weitere Offizien (Trinität, Hl. Geist, Hl. Kreuz, Allerseelen), geordnet nach Matutin, Prim, Terz, Sext, Non,Vesper, Komplet
Bl. 53v-54r = dt. Gebet mit lat. Teilen
Bl. 101v-138r = Vesper des Totenoffiziums
Bl. 138r-141v = Litanei
Bl. 142r-? = längerer Gebetsteil
Bl. 169r-182r = Psalter (Pss. 120-134?)
Bl. 182r/v = Gebete
Dt. Gebetsanweisungen für weibliche Leser im lat. Teil

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße280 x 197 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl18
BesonderheitenIllustriert
Entstehungszeit2. Jahrzehnt 13. Jh. (Karin Schneider bei Stolz S. 31, Anm. 52)
Schreibspracheobd. mit md. und nd. Einsprengseln (Stolz S. 30, Anm. 55)
SchreibortBamberg (vgl. Stolz S. 30)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • 51 Farbabbildungen via Corsair
  • Harrsen (1937), Anhang [= alle Bildseiten]
  • Harrsen (1958) Tafel 39 u. 87 [= Bl. 20r, 53f] 
  • Mediaeval & Renaissance Manuscripts Nr. 24 [= Bl. 11v]
Literatur
  • Antiquariat F. Dörling, Hamburg. Auktion 26 (16. und 16. Juni 1928): Bibliothek einer Hamburger Patrizierfamilie, von drei Generationen gesammelt, Hamburg 1928, S. 62f. (Nr. 932), mit Abb. [online]
  • Meta Harrsen, Cursus Sanctae Mariae. A thirteenth-century manuscript, now M. 739 in The Pierpont Morgan Library, New York 1937 (S. 37-42 Abdruck der dt. Bildbeischriften).
  • Seymour de Ricci with the assistance of W. J. Wilson, Census of Medieval and Renaissance Manuscripts in the United States and Canada, Bd. II, New York 1937 (Reprint 1961), S. 1493.
  • Meta Harrsen, Central European manuscripts in the Pierpont Morgan Library (Mediaeval and Renaissance manuscripts in the Pierpont Morgan Library), New York 1958, S. 34f. (Nr. 21). [online]
  • Christopher U. Faye und William H. Bond, Supplement to the Census of Medieval and Renaissance Manuscripts in the United States and Canada, New York 1962, S. 356.
  • Mediaeval & Renaissance Manuscripts. Major acquisitions of The Pierpont Morgan Library 1924-1974, New York 1974, Nr. 24.
  • Michael Stolz, Das Experiment einer volkssprachigen Bilderbibel im mitteleuropäischen Kontext der Zeit nach 1200. New York, Pierpont Morgan Library, M. 739, in: Deutsche Literatur des Mittelalters in und über Böhmen II. Tagung in České Budějovice / Budweis 2002, hg. von Václav Bok und Hans-Joachim Behr (Schriften zur Mediävistik 2), Hamburg 2004, S. 9-45.
  • Jürgen Wolf, Psalter und Gebetbuch am Hof: Bindeglieder zwischen klerikal-literaler und laikal-mündlicher Welt, in: Orality and Literacy in the Middle Ages. Essays on a Conjunction and its Consequences in Honour of D. H. Green, hg. von Mark Chinca und Christopher Young, Turnhout 2005, S. 139-179, hier S. 157f., 175f. (Nr. 62).
  • Roger S. Wieck, The Susanna Hours, in: Tributes in Honor of James H. Marrow. Studies in Painting and Manuscript Illumination of the Late Middle Ages and Northern Renaissance, ed. by Jeffrey F. Hamburger and Anne S. Korteweg, London/Turnhout 2006, S. 577-584, hier S. 578 (mit Anm. 5).
  • The Morgan Library & Museum. Corsair Online Catalog (>> Search by Expert [nicht Keybord!]: OSIN "MS M.739"). [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Regina Cermann
Kurt Gärtner (Marburg) / cg, Juni 2018