Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18420

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Göttweig, Stiftsbibl., Cod. 427 (rot) / 200 (schwarz) (früher K 5)Codex296 Blätter

Inhalt 

Bl. 232r-v = Marienlied, 5 Strophen (Inc. Aue morgensterne / schein vns miltichleich)
Bl. 232v = Mönch von Salzburg: Martinskanon (W 55*, lat. und dt.) (Gö)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße221 x 157 mm
BesonderheitenLederschnitteinband
Entstehungszeit40er Jahre des 15. Jh.s (März S. 84)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • März Abb. 17 [= Bl. 232v]
  • Schmidt-Künsemüller S. 127 (Nr. 95) [= Einband VD und RD]
Literatur
(in Auswahl)
  • Vinzenz Werl, Manuscripten-Catalog der Stifts-Bibliothek zu Göttweig, Bd. 1, Göttweig 1843 (handschriftlich; in fotomechanischer Reproduktion vorliegend: University Microfilms Ltd. High Wycomb, England, A Xerox Company, Ann Arbor, Michigan, USA), S. 407-409. [online]
  • Friedrich Adolf Schmidt-Künsemüller, Corpus der gotischen Lederschnitteinbände aus dem deutschen Sprachgebiet (Denkmäler der Buchkunst 4), Stuttgart 1980, S. 16 (Nr. 95), 127 (Abb.).
  • Burghart Wachinger, 'Martinslieder', in: 2VL 6 (1987), Sp. 166-169, hier Sp. 167.
  • Christoph März (Hg.), Die weltlichen Lieder des Mönchs von Salzburg. Texte und Melodien (MTU 114), Tübingen 1999, S. 84-87 (Beschreibung), S. 355f., 501-503 (Edition mit Kommentar) und Abb. 17.
  • Gisela Kornrumpf, Ave pulcherrima regina. Zur Ver­breitung und Herkunft der Melodie einer Marien-Cantio im Rostocker Liederbuch, in: Musik in Mecklenburg. Beiträge eines Kolloquiums zur mecklenburgischen Musikgeschichte, veranstaltet vom Institut für Musikwissenschaft der Universität Rostock, 24.-27. September 1997, mit einer Zeittafel und einer Auswahlbibliographie zur mecklenburgischen Musikgeschichte, hg. von Karl Heller, Hartmut Möller und Andreas Waczkat (Studien und Materialien zur Musikwissenschaft 21), Hildesheim/Zürich/New York 2000, S. 156-172, hier S. 160.
ArchivbeschreibungRichard Newald (1927) 6 Bll. (mit Transkription der Lieder Bl. 3-6)
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Dorothea Heinig (Marburg) / Christine Glaßner (Wien), September 2014