Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18487

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
St. Paul im Lavanttal, Stiftsbibl., Cod. 24/8Fragment1 Doppelblatt aus 20 Falzen

Inhalt 

Frauenlob (S)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße240 x 170 mm
Spaltenzahl1
BesonderheitenNeumiert
EntstehungszeitMitte 14. Jahrhundert

Forschungsliteratur 

AbbildungenSchatzhaus Kärntens Nr. 9.26
Literatur
  • Hans Gröchenig, Peter Hans Pascher, Karl Stackmann, Karl Bertau und Christoph März, Ein neues Fragment aus Frauenlobs Kreuzleich, in: ZfdA 113 (1984), S. 246-286.
  • Schatzhaus Kärntens. Landesausstellung St. Paul 1991. 900 Jahre Benediktinerstift, Bd. I: Katalog, Klagenfurt 1991, S. 164 Nr. 9.26.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisÜbersicht zur Handschrift von Hans Gröchenig
jw, November 2009