Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18495

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Zerbst, Staatsarchiv, Rep. 32. II. K. 1 [verschollen]Codex24 Blätter

Inhalt 

Johannes von Hildesheim: 'Historia trium regum', dt. (bislang unbekannte Version?)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße223 x 162 mm
Schriftraum170 x 115 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl28-37
Entstehungszeitum 1500 (Wäschke Bl. 2)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Karl Menne, Johannes von Hildesheim, in: 1VL II (1936), Sp. 598-601, hier Sp. 599.
  • Sylvia C. Harris, German Translations of the 'Historia Trium Regum' by Johannes de Hildesheim, in: The Modern Language Review 53 (1958), S. 364-373, hier S. 365 (Nr. 9).
ArchivbeschreibungHermann Wäschke (1909) 15 Bll.
Ergänzender HinweisLaut Hinweis durch Anke Boeck (Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt, Abteilung Dessau, 5/2007) ist die Handschrift verschollen.
Jürgen Wolf (Berlin), Juli 2007