Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 1884

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Gnesen / Gniezno, Priesterseminar, Ink. F 181, Vor- und Nachsatzblatt [verschollen]Fragment2 Blätter

Inhalt 

'Kaiserchronik'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeca. 300 x 195 mm
Schriftraumunbekannt
Spaltenzahl2
Zeilenzahl42
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit14. Jh. (Niewöhner)
Schreibspracheobd.

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Klaus Klein, Ein unbeachtetes 'Kaiserchronik'-Fragment in Gnesen, in: Fata Libellorum. Festschrift für Franzjosef Pensel zum 70. Geburtstag, hg. von Rudolf Bentzinger und Ulrich-Dieter Oppitz (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 648), Göppingen 1999, S. 95-100 (irtümlich mit falscher Signatur; mit Abdruck der Abschrift von Niewöhner).
ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1912) 2 + 4 Bll.
August 2004