Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18902

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Douai, Stadtbibl., Ms. 372,2Codexdreibändige Sammelhs. mit Werken Bernhards v. Clairvaux; Teil I: 204 Blätter; Teil II: 192 Blätter; Teil III: 140 Blätter

Inhalt 

tome II, Bl. 188va, Z. 39-40 = Leis (MSD Nr. XXIX) "Christ huns ge gnade. kyrie eleyson. dhe helegen alle helpen huns"

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
BlattgrößeTeil I: 490 x 320 mm.
Teil II: 440 x 290 mm.
Teil III: 444 x 300 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl50
SchreibortAnchin
Datierung der Hs. Ende 12. Jh. (Hüffer, S. 100 und 108)
12. Jh., 1. Hälfte (Waitz, S. 94)
Überlieferungstyp

deutsches Liedzitat innerhalb der 'Sancti Bernardi abbatis Claraevallensis vita et res gestae libris septem comprehensae' (die sogenannte 'Vita prima'), Bl. 147v-190r, darin 'Liber sextus, seu miracula a sancto Bernardo per Germaniam, Belgium Galliamque patrata, anno 1146, in tres partes distributa' (bei Waitz, S. 121ff. unter dem Titel 'Historia miraculorum in itinere Germanico patratorum [vitae liber sextus]'), pars secunda, caput VII: 'De variis miraculis Coloniae-Agrippinae factis'

Schrifttyp Minuskel

Forschungsliteratur 

AbbildungenS/W-Abbildung im Internet: Bl. 188v
Literatur
  • Sancti Bernardi abbatis Clarae-Vallensis vita et res gestae libris septem comprehensae, in: Patrologia Latina, hg. von J. P. Migne, Bd. 185, Paris 1855, Sp. 255-466, hier Sp. 395-416, der deutsche Text Sp. 391D. Die Ausgabe in Band 182-185 der Patrologiae Latinae (Paris 1853ff.) ist ein Nachdruck der dritten Auflage der S. Bernardi abbatis primi Claraevallensis opera omnia, cum genuina tum spuria dubiaque, hg. v. Dom Mabillon, Paris 1719.
  • Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques publiques des Départements, Tome VI: Douai, Paris 1878, S. 202-208 (ohne Datierung). [online]
  • Georg Waitz, Ex libris de vita et miraculis sancti Bernardi Clarevallensis abbatis, in: MGH Scriptores 26, Hannover 1882, S. 91-142, zur Hs. S. 93f. [online]
  • Georg Hüffer, Der heilige Bernard von Clairvaux. Eine Darstellung seines Lebens und Wirkens, Bd. 1: Vorstudien, Münster 1886, bes. S. 74-81, 100 und 108.
  • Karl Müllenhoff und Wilhelm Scherer (Hg.), Denkmäler deutscher Poesie und Prosa aus dem VIII.-XII. Jahrhundert, Bd. 1: Texte, Bd. 2: Anmerkungen, 3. Ausgabe von Elias von Steinmeyer, Berlin 1892 (Nachdruck Berlin/Zürich 1964), Bd. I, S. 67; Bd. II, S. 156-158. [Bd. 1 online] [Bd. 2 online]
Elke Krotz (Paderborn), März 2008