Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18905

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
London, British Libr., MS Harley 3034Codex

Inhalt 

Bl. 66v = Mittelfränkischer Eintrag: der der wala deith wala haueth der der uuelo deith uuelo haueth

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Entstehungszeit12. Jh. (Thoma)
Schreibsprachemittelfrk.
Datierung der Hs. 12. Jh. (Thoma)
Überlieferungstyp Nachtrag

Nachtrag in Hs. mit Werken Isidors, Augustins und Predigten

Forschungsliteratur 

Abbildungen
Literatur
  • Herbert Thoma, Altdeutsches aus Londoner Handschriften, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 73 (1951), S. 197-271, hier S. 265-267.
  • John Marenbon, From the Circle of Alcuin to the School of Auxerre. Logic, Theology and Philosophy in the early Middle Ages (Cambridge Studies in Medieval Life and Thought III,15), Cambridge 1981, S. 168.
Elke Krotz (Wien), Februar 2018