Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18920

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Dresden, Landesbibl., Mscr. App. 186, Nr. 7Fragment2 Blätter

Inhalt 

'Der König im Bad' (Reimpaardichtung) (D)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße255 x 175 mm
Schriftraumca. 175 x 130-140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl39
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitMitte 14. Jh.
Schreibsprachebair.

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Katalog der Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek zu Dresden, Bd. V, Dresden 1986, S. 7. [online]
  • Klaus Klein, Grundlagen auf dem Weg zum Text: www.handschriftencensus.de, in: Wege zum Text. Überlegungen zur Verfügbarkeit mediävistischer Editionen im 21. Jahrhundert. Grazer Kolloquium 17.-19. September 2008, hg. von Wernfried Hofmeister und Andrea Hofmeister-Winter (Beihefte zu editio 30), Tübingen 2009, S. 113-119, hier S. 113, 119.
  • Werner J. Hoffmann, Ein unbekanntes Dresdner Fragment vom 'König im Bad', in: ZfdA [in Vorbereitung].
  • Werner J. Hoffmann, Die deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden. Vorläufige Beschreibungen. [online]
Archivbeschreibung---
Werner J. Hoffmann (Leipzig), September 2009