Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19006

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Prag, Graf Nostitzsche Majoratsbibliothek, Ms. c 18 (olim 74 f)Codex167 Blätter

Inhalt 

Bl. 58r-60v = Beschwörungsformeln / Segen, lat. u. dt.
Bl. 98r-123v, 164r-167r = Petrus Hispanus: 'Thesaurus pauperum'-Florilegien, dt.
Bl. 167r-Hinterspiegel = Rezept(e)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße205 x 157 mm
Entstehungszeit14./15. Jh. (Šimák S. 52)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Josef Vítězslav Šimák, Rukopisy Majorátní knihovny Hrabat z Nostitz a Rhienecka v Praze [Die Handschriften der Graf Nostitz'schen Majoratsbibliothek in Prag], Prag 1910, S. 52f. (Nr. 107). [online]
  • Joachim Telle, Petrus Hispanus (Petrus Juliani, Papst Johannes XXI.), in: 2VL 7 (1989), Sp. 504-511, hier Sp. 507.
Archivbeschreibung---
April 2021