Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19222

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Cod. 941Codex103 Blätter

Inhalt 

Bl. 1-33 = Vokabular, lat.-dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße225 x 160 mm
Entstehungszeit14. Jh.

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Franz Joseph Mone, Glossare und Glossen, in: Anzeiger für Kunde der teutschen Vorzeit 8 (1839), Sp. 93-106, 247-256, 393-410, 489-510, hier Sp. 98f. [online] [BSB online]
  • Walter Neuhauser, Beiträge zur Bibliotheksgeschichte der Kartause Schnals, in: Die Kartäuser in Österreich, Bd. 1 (Analecta Cartusiana 83,1), Salzburg 1980, S. 48-126, hier S. 107 (Nr. 73).
  • Walter Neuhauser u.a., Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck, Teil 9: Cod. 801-950 (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 479; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,4,9), Wien 2015, S. 354-356.
Archivbeschreibung---
Nathanael Busch, September 2015