Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19242

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Stuttgart, Landesbibl., Cod. theol. et phil. 4° 44CodexI + 88 Blätter

Inhalt 

Heinrich von Langenstein: 'Erkenntnis der Sünde'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße220 x 154 mm
Schriftraum150 x 100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahlca. 24
Entstehungszeit1429 (vgl. Bl. 86v)
Schreibsprachewestschwäb.-mittelalem. (Wiesinger S. 83)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Rainer Rudolf (Hg.), Heinrich von Langenstein, Erchantnuzz der sund (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 22), Berlin 1969, S. 50 (Nr. 70).
  • Peter Wiesinger, Interdialektaler Transfer Bairisch - Schwäbisch im Frühneuhochdeutschen des 15. Jahrhunderts. Am Beispiel des Heinrich von Langenstein zugeschriebenen Traktats 'Erkenntnis der Sünde', in: Zeitschrift für deutsche Philologie 127 (2008), Sonderheft S. 49-85, hier S. 53, 83.
ArchivbeschreibungKarl Löffler (1914) 3 Bll.
Juni 2009