Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19254

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 11CodexI + 110 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-79r = Marcus Tullius Cicero: 'De officiis', dt. / 'Von den Ampten' (K)
Bl. 79v-110 = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße285 x 195 mm
Schriftraum180-195 x 115 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl31-39
Entstehungszeit1453 (Bl. 79r)
Schreibspracheoberrhein., die rubrizierten Überschriften überwiegend bair.

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Karl August Barack, Die Handschriften der Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen, Tübingen 1865 (Nachdruck Hildesheim/New York 1974), S. 10. [BSB online] [Google Books]
  • Franz Josef Worstbrock, Deutsche Antikerezeption 1450-1550, Teil I: Verzeichnis der deutschen Übersetzungen antiker Autoren. Mit einer Bibliographie der Übersetzer (Veröffentlichungen zur Humanismusforschung 1,I), Boppard 1976, S. 49 (Nr. 131).
  • Peter Kesting, Cicero, Marcus Tullius, in: 2VL 1 (1978), Sp. 1274-1282 + 2VL 11 (2004), Sp. 333, hier Bd. 1, Sp. 1280.
  • Jessica Ammer, Der deutsche Cicero. Untersuchungen zu Ciceros "De Officiis" in der Rezeption des Mittelalters und der Frühen Neuzeit nebst Edition der ersten deutschen Übersetzung (Super alta perennis 21), Göttingen 2020, S. 283.
  • Nicole Eichenberger und Christoph Mackert, Überarbeitung und Online-Publikation der Erschließungsergebnisse aus dem DFG-Projekt zur Neukatalogisierung der ehemals Donaueschinger Handschriften in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe, unter Mitarbeit von Ute Obhof sowie unter Einbeziehung von Vorarbeiten von Wolfgang Runschke und Sabine Lütkemeyer [Beschreibungen via Manuscripta Mediaevalia]. [online]
ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1936) 9 Bll.
Christoph Mackert / Ute Obhof (Karlsruhe), November 2020