Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19436

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Neiße / Nysa, Städt. Archiv, ohne Sign. [a] [Verbleib unbekannt]Codex290 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-240rb = Nikolaus Wurm: 'Blume des Sachsenspiegels'
Bl. 265ra-284rb = Nikolaus Wurm: Glosse zum 'Mainzer Reichslandfrieden'

Kodikologie 

Blattgröße315 x 210 mm
Schriftraum220 x 145 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl40
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Dolch Bl. 1)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 197 (Nr. 888).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 720 (Nr. 1159).
  • Hans-Jochen Schiewer / Hans-Jörg Leuchte, Wurm, Nikolaus, in: 2VL 10 (1999), Sp. 1441-1449, hier Sp. 1444, 1446.
ArchivbeschreibungWalther Dolch (1910) 6 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
Jürgen Wolf (Berlin), Juni 2016