Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19591

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Gent, Universitätsbibl., Hs. 941Codex90 Blätter

Inhalt 

Bl. 18vb-20vb = Hadewijch: 'Lijst der Volmaakten'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße225 x 180 mm
Entstehungszeit2. Hälfte 14. Jahrhundert
SchreibortAntwerpen (?)

Forschungsliteratur 

AbbildungenRuh S. 210 [= Bl. 21r]
Literatur
  • Kurt Ruh, Geschichte der abendländischen Mystik, Bd. II: Frauenmystik und Franziskanische Mystik der Frühzeit, München 1993, S. 210.
  • Joris Reynaert, Catalogus van de Middelnederlandse handschriften in de Bibliotheek van de Rijksuniversiteit te Gent, Bd. II,1: De handschriften verworven na 1852 (Werken uitgegeven door de Faculteit van de Letteren en Wijsbegeerte 182), Gent 1996, S. 72-76. [online]
  • Martine de Bruin und Johan Oosterman, Repertorium van het Nederlandse lied tot 1600, Bd. 2, Gent/Amsterdam 2001, S. 749 (H145).
  • Jörg Voigt, Hadewijchs Liste der Vollkommenheit. Lijst der volmaakten, in: Elisabeth von Thüringen - eine europäische Heilige. Katalog, hg. von Dieter Blume und Matthias Werner, Petersberg 2007, S. 110f. (Nr. 52).
  • Veerle Fraeters und Frank Willaert (Hg.), Hadewijch: Lieder. Originaltext, Kommentar, Übersetzung und Melodien, hg., eingeleitet, übersetzt und kommentiert von V. F. und F. W. Mit einer Rekonstruktion der Melodien von Louis Peter Grijp †. Aus dem Niederländischen übersetzt von Rita Schlusemann, Berlin/Boston 2016, S. 27f.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Karin Zimmermann, November 2016