Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19666

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., Fragm. 211FragmentReste von insgesamt 16 Blättern (Falzstreifen, 1963 ausgelöst aus Berlin, Staatsbibl., Ms. Magdeb. 76)

Inhalt 

Berthold von Regensburg: 'Von den Zeichen der Messe', Versifizierung (mit Auslassungen und Erweiterungen gegenüber Bertholds Text)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Schriftraum? x 90 mm
Entstehungszeit4. Viertel 14. Jh.
Schreibspracheostmd.

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Ursula Winter, Die Handschriften des ehemaligen Domgymnasiums Magdeburg in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Geschichte und erste Ergebnisse der Katalogisierung, in: Mittellateinisches Jahrbuch 28,2 (Jg. 1993) (1994), S. 103-112, hier S. 112.
  • Ursula Winter und Kurt Heydeck, Die Manuscripta Magdeburgica der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Teil 2: Ms. Magdeb. 76-168 (Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung, Erste Reihe 4,2), Wiesbaden 2004, S. 23. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender Hinweis1) Alle Angaben beruhen auf Winter/Heydeck.
2) Diese Berthold-Versifizierung ist nicht identisch mit der von Pensel edierten in Annaberg-Buchholz, Kirchenbibl., Cod. 329 (alt D 187) (s. Winter/Heydeck). - Möglicherweise ist sie verknüpft mit der Versifizierung eines Meßformulars.
Gisela Kornrumpf (München), Dezember 2007