Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 20047

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Weimar, Herzogin Anna Amalia Bibl., Cod. Fol. 78Codex119 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-112r = Hans Ebran von Wildenberg: 'Chronik von den Fürsten aus Bayern' (J)
Bl. 112v-119v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße296 x 220 mm
Schriftraum180-200 x 150-160 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl25-30
Besonderheitenwohl vom Autor korrigiert
Entstehungszeitspätes 15. Jh. (Pensel S. 219)
Schreibsprachebair.

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Friedrich Roth (Hg.), Des Ritters Hans Ebran von Wildenberg Chronik von den Fürsten aus Bayern (Quellen und Erörterungen zur bayerischen und deutschen Geschichte N.F. 2,1), München 1905 (Nachdruck Aalen 1969), S. XXXI-XXXIV (zur Hs.), S. 1-161 (Abdruck nach dieser Hs.). [online]
  • Peter Johanek, Ebran, Hans, von Wildenberg, in: 2VL 2 (1980), Sp. 307-312 + 2VL 11 (2004), Sp. 390, hier Bd. 2, Sp. 308f. und Bd. 11, Sp. 390.
  • Jean-Marie Moeglin, Les ancêtres du prince . Propagande politique et naissance d'une histoire nationale en Bavière au Moyen Age (1180-1500) (École Pratique des Hautes Études, IVe Section, Sciences Historiques et Philologiques; V. Hautes Études médiévales et modernes 54), Genf 1985, S. 270.
  • Franzjosef Pensel, Die deutschen Handschriften des Mittelalters und der Neuzeit (in Auswahl), Bd. 1: Die Signaturengruppen Fol max, Fol, Q und Oct (Bibliographien und Kataloge der Herzogin Anna Amalia Bibliothek zu Weimar), Weimar 2000, S. 219-221.
ArchivbeschreibungKurt Vogtherr (1935) 5 Bll.
Michael Krug (Erlangen), August 2010