Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 20127

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 5557Codex12 Blätter

Inhalt 

Matthias von Kemnat: 'Chronik' (unvollst. Auszug aus Buch II)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße315 x 220 mm
Entstehungszeit2. Hälfte 16. Jh. (MRFH)
Schreibsprachebair. (nach westmd. Vorlage) (MRFH)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Birgit Studt, Fürstenhof und Geschichte. Legitimation durch Überlieferung (Norm und Struktur 2), Köln/Weimar/Wien 1992, S. 113.
  • Dieter Kudorfer, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die neuzeitlichen Handschriften aus Cgm 5501-5800 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis VI,12), Wiesbaden 2011, S. 60f. [online]
  • Marburger Repertorium zur Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus (Direktlink: http://www.mrfh.de/10710). [online]
  • München. Repertorium der deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Bd. 7: Cgm 5155-7385 [BSB Cbm Cat. 55(7 = Codices germanici. Neue Reihe, d.h. nach dem Erscheinen des gedruckten Cataloges (1866) erworbene oder nachträglich zur Aufstellung gebrachte deutsche Handschriften. Nr. 5155-7385 (handschriftl.)], S. 88. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Klaus Graf
Jürgen Wolf, Juli 2014