Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 20507

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Klosterneuburg, Stiftsbibl., Cod. 416Codex286 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin dt.:

Bl. 274v-275v = Schuldbekenntnis
Bl. 277r-282r = Beichtspiegel und Bußgebete
Bl. 286v = Medizinisches Rezept

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße287 x 215 mm
Entstehungszeit4. Jahrzehnt 15. Jh. (Wasserzeichenbefund nach WZMA)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Hermann Pfeiffer und Berthold Černík, Catalogus codicum manu scriptorum, qui in bibliotheca Canonicorum Regularium S. Augustini Claustroneoburgi asservantur, Bd. 2, Wien 1931, S. 416f. [online]
  • Alois Haidinger und Maria Stieglecker unter Mitarbeit von Franz Lackner, WZMA - Wasserzeichen des Mittelalters (Datenbank). [online]
Archivbeschreibung---
Christine Glaßner (Wien), November 2008