Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 20853

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Trient, Stadtbibl., Cod. 1580CodexI + 288 + I' Blätter

Inhalt 

Bl. 2r-259r = 'Vocabularius Ex quo'
Bl. 271ra-277va = Lat./dt. Glossar
Bl. 278ra-280ra = Dicta, lat.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße299 x 203 mm
Zeilenzahl29 (wechselnd)
BesonderheitenVorbesitzer: Johannes Hinderbach, Bischof von Trient; von diesem Iohannes de Freudenthal für die Kathedralbibliothek von Trient als Geschenk überlassen; bis 1809 in der Bischöflichen Bibliothek, dann im Priesterseminar von Trient, schließlich in der Biblioteca comunale (Paolini S. 31).
Fleuronnéeinitialen.
Entstehungszeit1. Hälfte 15. Jh. (Paolini S. 31)

Forschungsliteratur 

AbbildungenPaolini, Tav. XXVI [= Bl. 2r]
Literatur
  • Silvano Groff und Adriana Paolini, I codici della Biblioteca Comunale di Trento anteriori al secolo XVI, in: Studi Trentini di scienze storiche 79 (2000), S. 221-282, hier S. 238.
  • Adriana Paolini unter Mitarbeit von Lorena Dal Poz, Leonardo Granata, Silvano Groff, I manoscritti medievali della Biblioteca comunale di Trento (Biblioteche e Archivi 14), Trento/Firenze 2006, S. 31 (Nr. 26) und Tav. XXVI.
  • Catalogo dei codici della Biblioteca Comunale di Trento anteriori al secolo XVI. [online]
Archivbeschreibung---
Christine Glaßner (Wien), Januar 2009