Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 21012

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Würzburg, Universitätsbibl., M. ch. f. 140Codex278 Blätter

Inhalt 

Historische Sammelhandschrift aus dem Besitz von Johannes Trithemius, darin:
Bl. 240r-248v = 'Gmünder Chronik'
Bl. 252v-253r = 'Gmünder Chronik' (Exzerpte aus anderer Vorlage)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße325 x 215 mm
EntstehungszeitAnfang 16. Jh. (Thurn S. 136)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Hans Thurn, Die Handschriften aus benediktinischen Provenienzen I (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Würzburg 2,1), Wiesbaden 1973, S. 136-140. [online]
  • Klaus Graf, Exemplarische Geschichten. Thomas Lirers "Schwäbische Chronik" und die "Gmünder Kaiserchronik" (Forschungen zur Geschichte der älteren deutschen Literatur 7), München 1987, S. 191f. [online]
Archivbeschreibung---
Klaus Graf (Aachen), Februar 2009