Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 21205

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Tübingen, Bibl. des Evang. Stifts, Msc. ohne Sign.Codex333 Blätter

Inhalt 

'Der Heiligen Leben' (T1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
BlattgrößeFolio
Spaltenzahl2
Entstehungszeit1463 (vgl. 333vb)
Schreibspracheschwäb. (Williams-Krapp S. 229)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Wilhelm Ludwig Holland (Hg.), Die Legende der Heiligen Margarete. Altfranzösisch und deutsch, Hannover 1863, S. IXf. und 27-31 (Abdruck der Margareten-Legende). [online]
  • Wilhelm Wackernagel, Altdeutsches Lesebuch, 5. Auflage (Deutsches Lesebuch 1), Basel 1873, Sp. 1397-1400 (Abdruck der Siebenschläfer-Legende). [online]
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 229 (Sigle T1) (mit falschen Spaltenangaben zu Wackernagels Abdruck).
  • Margit Brand, Kristina Freienhagen-Baumgardt, Ruth Meyer und Werner Williams-Krapp (Hg.), Der Heiligen Leben, Bd. I: Der Sommerteil (Texte und Textgeschichte 44), Tübingen 1996, S. XXV.
  • Werner Williams-Krapp, 'Wendelin', in: 2VL 10 (1999), Sp. 848f., hier Sp. 848.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie in der Forschungsliteratur teilweise als verschollen bezeichnete Handschrift ist seit 1998 wieder am Standort; vgl. dazu den Eintrag im Handschriftenregister des 2VL 11 (2006), S. 345.
November 2019