Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 21347

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Leeds, Royal Armouries, MS I-34Codex140 Blätter

Inhalt 

Bl. ?-? = 'Feuerwerkbuch von 1420'
Bl. ?-? = Konrad Kyeser: 'Bellifortis' (Bildkatalog mit Streuüberlieferung)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karl Schneider, Zusammenstellung und Inhalts-Angabe der artilleristischen Schriften und Werke in der Bibliothek Seiner Excellenz des Herrn Feldzeugmeisters Ritter v. Hauslab, in: Mittheilungen über Gegenstände der Artillerie- und Kriegs-Wissenschaften, Jg. 1868, S. 125-213, hier S. 126-128 (Nr. 1+2).
  • Neil R. Ker, Medieval Manuscripts in British Libraries, Bd. V: Indexes and Addenda, ed. by I. C. Cunningham and A. G. Watson, Oxford 2002, S. 14 (Nr. 196).
  • Rainer Leng, Ars belli. Deutsche taktische und kriegstechnische Bilderhandschriften und Traktate im 15. und 16. Jahrhundert, Bd. 2: Beschreibung der Handschriften (Imagines Medii Aevi 12/2), Wiesbaden 2002, S. 432, 453f.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Peter Schmidt und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 4/2 (Lfg. 3/4) (Feuerwerks- und Kriegsbücher, von Rainer Leng), München 2009, S. 163-165 (Nr. 39.1.5), S. 227 (Nr. 39.4.11). [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine, Dorothea Heinig
November 2016