Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 21472

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Den Haag / 's-Gravenhage, Königl. Bibl., Cod. 73 J 59Codex139 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße185 x 125 mm
Schriftraum125 x 70 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl38-40
Entstehungszeit4. Viertel 14. Jh. (MMDC)
Schreibsprachemndl. (MMDC)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung im Internet [= Bl. 76v]
  • Kienhorst Bd. I, S. 230 (Abb. 32) [= Bl. 63r]
Literatur
(Hinweis)
  • Jos A. A. M. Biemans und Hartwig Mayer, Ein neues Fragment des 'Dietse Doctrinael', in: Amsterdamer Beiträge zur älteren Germanistik 25 (1986), S. 63-87, hier S. 71.
  • Hans Kienhorst, Lering en stichting op klein formaat. Middelnederlandse rijmteksten in eenkolomsboekjes van perkament, Bd. I: Onderzoek (Miscellanea Neerlandica 31), Leuven 2005, Abb. 32.
  • Hans Kienhorst, Lering en stichting op klein formaat. Middelnederlandse rijmteksten in eenkolomsboekjes van perkament, Bd. II: Handschriften (Miscellanea Neerlandica 32), Leuven 2005, S. 138-142 (N21).
  • Medieval Manuscripts in Dutch Collections (MMDC) , >>> Direktlink zur Hs. [online]
Archivbeschreibung---
Juni 2021