Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2189

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Prag, Nationalmuseum, Cod. X I 13Codexnoch 31 Blätter

Inhalt 

Lamprecht von Regensburg: 'Tochter Syon' (P)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße146 x 110 mm
Schriftraumca. 115-120 x 95 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl22-23
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh.
Schreibsprachebair. (vgl. Weinhold S. 268-274)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Karl Weinhold (Hg.), Lamprecht von Regensburg, Sanct Francisken Leben und Tochter Syon, Paderborn 1880, S. 267-274. [online]
  • František Michálek Bartoš, Soupis rukopisů Národního Musea v Praze / Catalogus codicum manu scriptorum Musaei Nationalis Pragensis, Bd. 2: Codices praeter Bohemicos, Orientales, Palaeoslavicos complectens, Prag 1927, S. 165 (Nr. 2826). [online]
  • Joachim Heinzle, Lamprecht von Regensburg, in: 2VL 5 (1985), Sp. 520-524 + 2VL 11 (2004), Sp. 905, hier Bd. 5, Sp. 521 und Bd. 11, Sp. 905.
  • Michal Dragoun, Mittelalterliche deutschsprachige Handschriften in der Bibliothek des Nationalmuseums in Prag, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 215-224, hier S. 220.
ArchivbeschreibungWalther Dolch (1905) 2 Bll.
Joachim Heinzle, Dezember 2011