Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22396

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Greifswald, Bibl. der Nikolaikirche, Cod. 28.D.IIICodex483 + I Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-480ra = 'Brevilogus'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 205 mm
Entstehungszeit1461 (Bl. 480ra)
SchreibortGreifswald (Geiß S. 62)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Alexander Reifferscheid, Mitteilungen aus Handschriften der St. Nikolaikirchenbibliothek zu Greifswald (Wissenschaftliche Beilage zum Vorlesungsverzeichniss der Universität Greifswald. Winter 1902/03), Greifswald 1902, S. 5-15.
  • Klaus Grubmüller, Vocabularius Ex quo. Untersuchungen zu lateinisch-deutschen Vokabularen des Spätmittelalters (MTU 17), München 1967, S. 37.
  • Jürgen Geiß, Mittelalterliche Handschriften in Greifswalder Bibliotheken. Verzeichnis der Bestände der Bibliothek des Geistlichen Ministeriums (Dombibliothek St. Nikolai), der Universitätsbibliothek und des Universitätsarchivs, Wiesbaden 2009, S. 62f. [online]
Archivbeschreibung---
Mai 2021