Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22488

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Graz, Dominikanerkonvent, Cod. 6305Codex46 Blätter

Inhalt 

'Augustinerregel'
'Dominikanerinnen-Konstitutionen'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße215 x 155 mm
Schriftraum170 x 135 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl27-30
Entstehungszeit1491 (Bl. 11v, 39r)

Forschungsliteratur 

AbbildungenMairold, Tafelbd. S. 233 (Abb. 332) [= Bl. 39r]
Literatur
(Hinweis)
  • Julian G. Plante, Checklist of Manuscripts microfilmed for the Monastic Manuscript Microfilm Library, Saint John's University, Collegeville, Minnesota, Vol. I, part 2, Collegeville/Minnesota 1974, S. 33. [online]
  • Maria Mairold, Die datierten Handschriften in der Steiermark außerhalb der Universitätsbibliothek Graz bis zum Jahre 1600, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich VII), Wien 1988, Textbd. S. 82 (Nr. 117), Tafelbd. S. 233 (Abb. 332).
  • Tobias Tanneberger, "... usz latin in tutsch gebracht ...". Normative Basistexte religiöser Gemeinschaften in volkssprachlichen Übertragungen. Katalog - Untersuchung - Fallstudie (Vita regularis. Abhandlungen 59), Berlin 2014, S. 209 (Nr. 213).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Gisela Kornrumpf (München), Juni 2014