Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22724

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Stuttgart, Landesbibl., Cod. HB I 179Codexnoch 175 Blätter (aus drei Teilen [1-22, 23-59, 60-175] zusammengebunden)

Inhalt 

Bl. 1r-10r, 19v-22v = Evangelistar
Bl. 11r-19r = 'Meßerklärung Augustinus der hochwirdig lerer'
Bl. 19v-22v = s.o.
Bl. 23r-175v = Lat. Texte

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße220 x 155 mm
SchriftraumTeil I: 150-160 x 100-110 mm
SpaltenzahlTeil I: 1
ZeilenzahlTeil I: 25-27
EntstehungszeitTeil I: um 1485 [Wasserzeichenanalyse] (Fiala/Hauke S. 55)
Schreibsprachebair. (Fiala/Hauke S. 56)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Adolph Franz, Die Messe im deutschen Mittelalter. Beiträge zur Geschichte der Liturgie und des religiösen Volkslebens, Freiburg i.Br. 1902 (Nachdruck Darmstadt 1963), S. 704f. (Nr. 7). [online]
  • Virgil Ernst Fiala und Hermann Hauke unter Mitarbeit von Wolfgang Irtenkauf, Die Handschriften der ehemaligen Hofbibliothek Stuttgart, Bd. 1: Codices ascetici, Teil 2 (HB I 151-249) (Die Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart II,1,2), Wiesbaden 1970, S. 55-57. [online]
  • Kurt Illing, 'Meßerklärung Augustinus der hochwirdig lerer', in: 2VL 6 (1987), Sp. 443.
Archivbeschreibungvorhanden
April 2010